zurück | Diabetes | Diabetes Vorsorge

Infothek
Diabetes – so schützen Sie Ihre Füße

Der gestörte Stoffwechsel bei Diabetes hinterlässt häufig Spuren in Form von Nervenerkrankungen und Durchblutungsstörungen an den Füßen. Dadurch vermindert sich die Empfindung für Wärme und Schmerz – Druckstellen im Schuh oder Verletzungen am Fuß werden nicht rechtzeitig gespürt. Hier ist besondere Vorsicht geboten.

Füsse
Füße untersuchen
Oberstes Gebot für den Diabetiker ist die tägliche Fußinspektion – auch von unten. Nehmen Sie dazu einen Spiegel zur Hand oder bitten Sie eine andere Person Ihre Füße zu untersuchen. Bei Druckstellen, Verletzungen oder Entzündungen sofort den Arzt aufsuchen.

Konsequente Fußpflege
Die Haut an den Füßen von Diabetikern ist oft sehr trocken. Neueste Untersuchungen haben gezeigt, dass der Haut vor allem Feuchtigkeit fehlt. Die alte Empfehlung, fettreiche Cremes zu benutzen, ist heutzutage völlig überholt. Der Fettfilm stört die Hautatmung und den nötigen Wärmeaustausch. Die Haut braucht eine Pflege, die ihr genügend Feuchtigkeit spendet. Dabei kommt oft Harnstoff zum Einsatz, der durch seine feuchtigkeitsspendende Eigenschaften der Haut wieder Elastizität und Geschmeidigkeit gibt.

Täglich waschen
Auf der Haut von Diabetikern fühlt sich der Fußpilz besonders wohl, weil durch die schlechte Durchblutung die Immunzellen nicht bis in die äußersten Hautschichten transportiert werden können. Ein tägliches Fußbad tut Ihren Füßen gut. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Wassertemperatur maximal 35°C beträgt.

Vorsichtsmaßnahmen bei diabetischem Fuß
1. Verwenden Sie für die Fußpflege Bimsstein und Pfeile statt Hobel und Schere.
2. Laufen Sie im Schwimmbad und im Hotel nie barfuß.
3. Überprüfen Sie das Badewasser immer mit einem Thermometer, das Wasser sollte max. 35°C warm sein.

Lesen Sie weiter:
Insulin zum Schlucken
neuropad – Früherkennungspflaster für den diabetischen Fuß



Allpresan – bei diabetischem Fuß

Produktbeispiel

Allpresan 2 Cremeschaum
feuchtigkeitsspendende Pflege für Diabetikerfüße

erhöht den Feuchtigkeitsgehalt, die Elastizität,
Geschmeidigkeit und Widerstandskraft der Haut;
zieht sofort und vollständig ein (keine Fettfinger!);
mit 5% Harnstoff

Allpresan online bestellen »
Links zum Thema
Diabetes
   das Wichtigste
   auf einen Blick


neuropad –
   Früherkennungs-
   Pflaster für den
   diabetischen Fuß


Insulin zum
   Schlucken


Diabetes zur
   Weihnachtszeit


Bluthochdruck

Sonnenlicht senkt den    Blutdruck

Mehr Fitness für mehr    Gesundheit

weitere Themen
Körperfett

Venen

Cellulite

Inkontinenz

Intimpflege

diabetes
[1.02.2002]
© MediaDialog, Topolewski
Fotos